Tiefsee-Tauchgang der Seele

 

 

Dies ist ein Workshop für diejenigen, die etwas tiefer in die "Anderswelt" hinein tauchen möchten und intensivere Erfahrungen mit sich selbst und Ihren Spirits machen wollen....

 

 

Was ist das Geistboot?

Das Geistboot-Fahren ist eine schamanische Technik bei der in der Gruppe für jeden einzelnen Teilnehmer gereist wird, wodurch ein sehr hohes Energieniveau erreicht wird.

 

Die Stühle werden hinter einander aufgereiht, als wenn man in einem Kajak sitzen würde. An der Spitze befindet sich der Steuermann der Unebenheiten & Steinen im Fluss des Lebens ausweicht am Heck derjenige der alles im Rücken liegende des Reisenden wahrnimmt.

 

An 2. Position sitzt derjenige für den die Reise gemacht wird, dahinter die Ruderer die selbstverständlich alles wahrnehmen was in der Reise geschieht. Das Geistboot wird je nach persönlichem Energielevel durch stille oder raue Gewässer gefahren. Obwohl sich alle im gleichen Boot befinden, erlebt jeder seine ganz individuelle Reise mit eigenen Eindrücken.

 

Dieses spezielle energetische Konstrukt erlaubt es tiefgreifende Veränderungsprozesse in Gang zu setzen. Es werden Heilungs-Impulse gesetzt und Disharmonien aufgelöst, damit die Energien ins fließen kommen.

 

Die gesetzten Heil-Impulse wirken noch lange nach und können kraftvolle Veränderungen bewirken.

 

 

Für den schamanischen Tiefsee~Tauchgang der Seele solltet Ihr ca. 3 Std. Zeit (je nach Anzahl der Teilnehmer) einplanen, damit wir nach den Reisen, noch die ein oder andere offene Frage besprechen können... bei einer Tasse Tee und ein paar Knabberein...


Energieausgleich:

      49 €/Teilnehmer

 

 

Wann/Wo:

      von 18.30 - ca. 21.30 Uhr,

      je nach Anzahl der

      Teilnehmer

 

      Dinslakener Str. 143 / 

      Zentrum~Leben in Balance

 

 

 

Anmeldung:

               info@sacred-eye.de

 

 

 

Workshopzeiten von 18:30 - 21:30 Uhr bei voller Teilnehmerzahl, der Workshop verkürzt sich, bei weniger Teilnehmern! Mindestteilnehmer: 3


Bildrechte: sacred-eye-Melanie Sippelius